Ränkam hat sehr gut abgeschnitten

Wahlabschluss der RWG - Gutachten für Ränkamer Kläranlage gefordert

Vor kurzem traf sich die Ränkamer Wählergemeinschaft (RWG) zu ihrem Wahlabschluss und ließ dabei die vergangenen Monate noch einmal Revue passieren. Die stellvertretende Listensprecherin Marie-Luise Schneider freute sich, dass sie Listensprecher Dr. Heinrich Fischer und Stadtratskollegen Ernst Glaser recht herzlich zur Versammlung begrüßen konnte.

Rückblickend erinnerte Schneider vor allem an die Wahlkampfveranstaltungen, die für die Jugendlichen und Frauen abgehalten wurden und bei einem gemeinsamen Frühschoppen ihren Abschluss fanden. Die Veranstaltungen waren sehr gut besucht, nur die Jugendveranstaltung wurde nicht angenommen, bedauerte die stellvertretende Listensprecherin. Allgemein zog man das Fazit, dass aufgrund der hohen Anzahl von Briefwählern die Wahlversammlungen beim nächsten Mal um drei bis vier Wochen vorverlegt werden müssen.

Thomas Roßmann gab anschließend einen Einblick in die finanzielle Situation der RWG. Es wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Trotz Wahlwerbung wurde im vergangenen Jahr sehr sparsam gewirtschaftet. Schneider freute sich, dass man hier in Postkarten investiert hat, um so für die RWG zu werben. "Diese wurden serh gut angenommen. " Einen Dank richtete sie bei dieser Gelegenheit vor allem an Kerstin Seidl, die das Werbematerial erstellt hat, sowie an Konrad Reitmeier für den Aufbau der Homepage, die nun als Ränkamer Website genutzt wird.

Ernst Glaser gab im Rahmen der Versammlung einen Einblick in die Wahl. "Ränkam hat sehr gut abgeschnitten", freute er sich. Und auch das Umland allgemein habe ein gutes Ergebnis erzielt. Hierbei lobte Marie-Luise Schneider vor allem die gute Zusammenarbeit mit der CWG und der SWG, die zusammen mit der RWG eine Umlandfraktion bildeten. " Wir haben das Ziel, zwei Stadträte für unser Dorf einzubringen, erreicht, " so Schneider.

Für die Mitarbeit, die Vorbereitung und die Organisation der Veranstaltungen wurde den Kandidaten jeweils ein kleines Präsent überreicht. Blumen gab`s  zudem von Dr. Heinrich Fischer für die stellvertretende Listensprecherin Marie-Luise Schneider für deren Engagement und für die reibungslose Vertretung.

Abschließend wurde noch über den DSL-Ausbau diskutiert, der sich nun schon in der Realisierungsphase befindet. " Eine Tatsache, die uns sehr freut, das ist ein großer Gewinn für Ränkam ", freute sich Schneider über den Fortschritt. Auch bezüglich des Kläranlagenbaus müsse man am Ball bleiben und auf ein Gutachten der Ränkamer Anlage pochen.